Konsortium

Die Aufgaben im Rahmen des Projekts Deep Picking umfassen die folgenden Bereiche:

  • Projektkoordination
  • Entwicklung von Softwarekomponenten
  • Objektlageerkennung und Greifpunktsuche mit Hilfe von Maschinellem Lernen für modellfreie und modellbasierte Anwendungen
Die erfolgreiche Umsetzung dieser vielfältigen Aufgaben erfordert die Bündelung unterschiedlicher Kompetenzen aus Industrie und Forschung.
 

#

Die drag and bot GmbH ist ein Spin-off des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart. Zurzeit zählt das Unternehmen 15 Mitarbeiter, darunter seine vier Gründer. drag and bot entwickelt eine herstellerunabhängige Software zur einfachen und intuitiven Programmierung von Industrierobotern. Im Vordergrund steht dabei die grafische Benutzeroberfläche, die eine schnelle und flexible Erstellung von Programmen per drag and drop aus vorgefertigten Funktionsblöcken ermöglicht.

Weitere Informationen zur drag and bot GmbH finden Sie hier.

#

Die im März 2017 gegründete Premium Robotics GmbH beschäftigt sich mit Entwicklung, Aufbau und Verkauf von hochinnovativen Roboteranlagen zur Handhabung von Stückgut in den Warenlagern von Handelsunternehmen, produzierenden Unternehmen und Logistikdienstleistern. Anwendungen sind bspw. das Depalettieren, das Umpalettieren auf andere Palettenformate oder das Kommissionieren. Ein Vorteil ist, dass die Roboteranlagen vergleichsweise klein sind und an verschiedenen Stellen im Lager eingesetzt werden können, die Investitionshürde ist gering im Vergleich zu einem vollautomatisierten Lager. Kerntechnologien und USP sind Greiftechnik, Bildverarbeitung und Steuerungstechnik. Premium Robotics besitzt hierzu eigene Patente und hat zusätzlich einen exklusiven Lizenzvertrag mit der Fraunhofer Gesellschaft.

Weitere Informationen zur Premium Robotics GmbH finden Sie hier.

 

#

Das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart ist eines der größten Institute der Fraunhofer-Gesellschaft und beschäftigt annähernd 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die in Deep Picking involvierte Abteilung „Roboter- und Assistenzsysteme“ gestaltet mit über 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Automatisierungslösungen für gewerbliche Anwendungen, den Dienstleistungsbereich sowie die Alltagsunterstützung von Privatpersonen. Die Abteilung zeichnet sich durch ihre langjährige Kompetenz in allen Themenfeldern aus, die für die Entwicklung von Robotersystemen sowie deren Schlüsseltechnologien benötigt werden. In der Industrierobotik werden mit Hilfe von 3D-Bildverarbeitung und Maschinellem Lernen Handhabungstechnologien weiterentwickelt. Das Fraunhofer IPA ist auch bekannt für die Entwicklung innovativer Handhabungssoftware, wie z. B. die Griff-in-die-Kiste Software bp3, die bereits in Produktionsanlagen zur Bauteilvereinzelung eingesetzt wird.

Mehr Informationen zur Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme finden Sie hier.